Die Seelenkammer ist ein Rückzugsort für Menschen, unabhängig ihres Alters, wohl aber ihrer Ideologie, in denen sich ein Kreis einfindet, der die Welt betrachtet und einen gewissen Abstand von ihr nimmt. In der Kammer wird längst nicht alles bejaht und noch weniger unbeachtet akzeptiert. Sie ist ein Ort des ruhigen aber kontinuierlichen Widerstandes unbedachter Handlungen, ein Ort an dem moralische Maßstäbe auf die Probe und infrage gestellt werden.

Jeder ist uns willkommen, doch nur wenige passen rein.

Sie ist eine Alternative zur Identitätsbehauptung, eingefahrenen Wertvorstellungen und normativem Umgang. Hier finden sich Denker, Philosophen, Soziologen, Psychologen, Menschen unterschiedlichster musikalischer Subkulturen, politischer und unpolitischer Strömungen, gesellschaftlich Ausgestoßene und seelisch Belastete ein, die alle etwas gemein haben: die Achtung der Meinung von anderen und Kritikbeständigkeit, sowie selbstkritische Beleuchtung um zu wachsen.

Und? Denkst Du, das ist ein Ort für dich? Dann stelle dich in unserem Kreise vor.